Samstag, 25. März 2017

Allgemeine Informationen

Um z. B. eine Fläche als Baugebiet nutzen zu können, muss diese zunächst "erschlossen" werden, wozu die Herstellung von Straßen und/oder Wegen gehört. Die Kosten hierfür tragen größtenteils die Anlieger. Sie werden nach einem fest­gelegten Schlüssel umgelegt, nämlich nach Grundstücksfläche und Ausnutzbarkeit des Grundstücks, d. h. verkürzt, dass der Beitrag umso höher ist, je größer ein Grundstück ist und je mehr Vollgeschosse darauf vorhanden oder erlaubt sind.

Beiträge

  • Erschließungsbeiträge
    Erschließungsbeiträge werden für die erstmalige Herstellung einer Erschließungs­anlage (zum Anbau bestimmte öffentliche Verkehrsanlage = öffentliche Straße, an der Wohn-, Gewerbe- oder Industriebebauung zulässig ist), für den Erwerb der Straßenflächen und ihre Freilegung, d. h...
  • Akte Straßenausbaubeiträge
    Straßenausbaubeiträge werden zur Deckung des Aufwandes für die Herstellung, Erweiterung, Verbesserung und Erneuerung der öffentlichen Verkehrsanlagen (Straßen, Wege und Plätze) erhoben...
  • Kostenerstattungsbeträge
    Kostenerstattungsbeträge sind für die Durchführung von Maßnahmen zu entrichten, die ein Bebauungsplan den Grundstücken als Ausgleich für die – durch die Bebauung zu erwartenden – Eingriffe in Natur und Landschaft an anderer Stelle zugeordnet hat...

search

Behördenführer

Wählen Sie ihr gewünschtes Kriterium aus
Beschäftigtenverzeichnis
Stichwortverzeichnis

Hinweise und Anregungen

Quick Links


© LEHRTE.DE ist das offizielle Portal der Stadt Lehrte