Samstag, 17. November 2018

Steuern

Hundesteuer

Die Hundesteuer zählt zu den traditionellen kommunalen Aufwandsteuern. Besteuert wird das Halten von Hunden im Gebiet der Stadt Lehrte (Kernstadt und Ortsteilen).

Jeder Hund, der mindestens drei Monate alt ist und im Gebiet der Stadt Lehrte gehalten wird, muss innerhalb von zwei Wochen bei der Stadt Lehrte angemeldet werden. Alle in einem Haushalt gehaltenen Hunde gelten als von Ihren Haltern gemeinsam gehalten. Steuerpflichtig sind auch Hundehalter/innen, die zugezogen sind.

 

 

Für die Anmeldung können Sie das Anmeldeformular im Bereich Anträge und Formulare nutzen. Sie können den Hund auch persönlich im Bürgerbüro oder in einer der Nebenstellen der Stadtverwaltung anmelden.

 

Die Steuer wird nach der Anzahl der im Haushalt gehaltenden Hunde bemessen. Sie beträgt jährlich:

·für den ersten Hund 68,00 €,

·für den zweiten Hund 93,00 €,

·für jeden weiteren Hund 123,00 €.

Beginnt die Steuerpflicht im laufenden Kalenderjahr, so wird die Steuer anteilig erhoben.  

Unter bestimmten Vorraussetzungen kann eine Steuerermäßigung oder Steuerbefreiung erfolgen. Die Voraussetzungen hierfür können Sie der Hundesteuersatzung entnehmen.

Die Hundesteuer ist eine Jahressteuer. Sie wird zu je einem Viertel am 15. Februar, 15. Mai, 15. August und 15. November fällig.

Die Hundesteuer kann auf Antrag für das folgende Kalenderjahr in einer Summe fällig gestellt werden. Der gesamte Betrag wird dann am 1. Juli des jeweiligen Jahres fällig. Der entsprechende Antrag muss bis zum 30. September des vorangegangenen Jahres gestellt werden.

Die im Hundesteuerbescheid ausgewiesenen Beträge sind zu den oben genannten Fälligkeiten an die Stadtkasse Lehrte unter Angabe der Personennummer bzw. des Verwendungszwecks zu überweisen. Sie können die Beträge auch zu den entsprechenden Fälligkeiten abbuchen lassen. Den Vordruck finden Sie hier.

Nach der Anmeldung wird Ihnen eine Hundesteuermarke ausgehändigt bzw. mit dem Abgabebescheid zugesendet. Sie dient zum Nachweis bei Kontrollen und muss deshalb am Halsband des Hundes befestigt werden. Außerdem erleichtert die Marke das Auffinden des Besitzers, wenn ein Tier entlaufen sein sollte. Verlorene oder beschädigte Hundemarken können durch das Steueramt kostenlos ersetzt werden.

 

Wer keinen Hund mehr im Gebiet der Stadt Lehrte hält, muss dies schriftlich innerhalb von zwei Wochen anzeigen und die Hundesteuermarke abgeben. Im Falle der Abgabe des Hundes an eine andere Person sind bei der Abmeldung der Name und die Anschrift dieser Person anzugeben. Für die Abmeldung können Sie das Abmeldeformular im Bereich Anträge und Formulare  nutzen. Sie können den Hund auch persönlich im Bürgerbüro, in einer der Nebenstellen der Stadtverwaltung oder im Fachdienst Finanzen und Liegenschaften abmelden.

 

Hinweis: Wer seinen Hund nicht ordnungsgemäß an- oder abmeldet oder Auskünfte über gehaltene Hunde nicht wahrheitsgemäß erteilt, muss gem. § 12 der Hundesteuersatzung mit einem Ordnungswidrigkeitenverfahren rechnen.


search

Behördenführer

Wählen Sie ihr gewünschtes Kriterium aus
Beschäftigtenverzeichnis
Stichwortverzeichnis

Hinweise und Anregungen

Quick Links

Weiterführende Informationen

Verknüpfte Dokumente


© LEHRTE.DE ist das offizielle Portal der Stadt Lehrte