Teilnahmebedingungen #WirSindLehrte

Mit der Registrierung zur Gutscheinaktion #WirSindLehrte akzeptieren die teilnehmenden Betriebe die folgenden Teilnahmebedingungen.

Die teilnehmenden Betriebe versichern, dass sie in Folge der Corona-Pandemie behördlich angeordnet ganz oder zumindest teilweise schließen mussten. Die Stadt Lehrte behält sich das Recht vor, die Teilnahme von Betriebe abzulehnen, die ihre Teilnahmeberechtigung unzureichend darlegen und begründen. Dies umfasst insbesondere die Frage, wann und in welchem Umfang das Geschäft ganz oder teilweise schließen musste.

Die teilnehmenden Betriebe dürfen Gutscheine nur gegen Vorlage eines gültigen Ausweisdokuments annehmen (dient lediglich der Authentifizierung). Die Gutschein-Karten bestehen aus einem Adressteil und einem Gutscheinteil. Der Gutscheinteil darf erst bei Einlösung im Geschäft vom Adressteil getrennt werden – der Gutschein verliert sonst seine Gültigkeit. Der Gutscheinteil verbleibt beim Betrieb und dient diesem zur Abrechnung der Unterstützungsleistung bei der Stadt Lehrte. Der Adressteil ist der Kundin / dem Kunden zurückzugeben. Die Annahme der Gutscheine ist vom 19.07.2021 bis 29.08.2021 (Aktionszeitraum) möglich. Der Zeitpunkt der Einlösung ist durch den teilnehmenden Betrieb auf dem Gutschein zu vermerken und per Unterschrift und/oder Firmenstempel zu bestätigen.

Gutscheine von Dritten dürfen gegen Vorlage einer Vollmacht und Kopie des Ausweisdokuments der Dritten / des Dritten entgegengenommen werden. Kinder und Jugendliche können den Gutschein nur in Begleitung einer/eines Erziehungsberechtigten einlösen. Die Erziehungsberechtigten haben ein Ausweisdokument vorzulegen. Die teilnehmenden Betriebe dürfen maximal 5 Gutscheine pro Einkauf annehmen. Der Mindesteinkaufswert gilt pro Gutschein und erhöht sich beim Einlösen mehrerer Gutscheine entsprechend.

  • 1 Gutschein: Mindesteinkaufswert 20 EUR
  • 2 Gutscheine: Mindesteinkaufswert 40 EUR
  • 3 Gutscheine: Mindesteinkaufswert 60 EUR
  • 4 Gutscheine: Mindesteinkaufswert 80 EUR
  • 5 Gutscheine: Mindesteinkaufswert 100 EUR

Die teilnehmenden Betriebe werden angehalten, die Aktion über ihre Website, Social-Media-Kanäle, Schaufenster und andere zur Verfügung stehende Kommunikationskanäle zu bewerben. Die Betriebe sind auch selbst in der Verantwortung, auf die Teilnahme  an der Aktion aufmerksam zu machen, um bestmöglich von der Gutscheinaktion partizipieren zu können.

Die Abrechnung der Hilfen erfolgt nach Ablauf des Aktionszeitraums innerhalb einer festgelegten Frist zwischen dem 30.08.2021 und 24.09.2021 (Ausschlussfrist). Ein Auszahlungsformular ist bei Abgabe der Abrechnung der Gutscheine beizufügen. Nach Prüfung erfolgt die Auszahlung der Hilfsleistung auf das im Auszahlungsformular genannte Konto. Eine Zwischenabrechnung zu einem früheren Zeitpunkt ist nicht möglich.

Pro Betrieb sind maximal 1.000 Gutscheine einlösbar. Darüber hinaus eingelöste Gutscheine werden nicht erstattet. Die teilnehmenden Betriebe verpflichten sich, die Anzahl der gesammelten Gutscheine zu überwachen und nicht mehr als die 1.000 Gutscheine anzunehmen. Bei Erreichen der Grenze von 1.000 Gutscheinen sollen Kundinnen und Kunden darauf hingewiesen werden, dass die Gutscheine in einem anderen teilnehmenden Geschäft eingelöst werden können.

Die teilnehmenden Betriebe willigen ein, dass die zur Durchführung der Aktion erhobenen Daten durch die Stadt Lehrte und das Stadtmarketing Lehrte gespeichert und verarbeitet werden dürfen.

Die teilnehmenden Betriebe nehmen zur Kenntnis, dass Betrugs- und Täuschungsversuche zum Ausschluss von der Aktion führen und ein Recht auf Auszahlung der Hilfen erlischt. Das gilt z.B. für das Annehmen der Gutscheine ohne Kaufgeschäft oder das Einlösen ohne Erreichen des Mindesteinkaufswertes von 20€ pro Gutschein.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.