Vortrag | "Ich sorge vor!"

Veranstaltung im Rahmen der Wochen der Demenz

Mit dem Titel „Ich sorge vor!“ rückt dieser Vortrag am 19.09.2022 um 16 Uhr in der Städtischen Galerie in Lehrte die persönliche und frühzeitige Vorsorge in den Mittelpunkt. Denn ganz plötzlich kann es für jeden von uns anders kommen als gedacht. Ein Unfall, eine Krankheit wie die facettenreiche Alzheimer-Demenz, eine seelische Krise oder zunehmendes Alter können dazu führen, dass wir unser Leben nicht mehr nach den eigenen Wünschen gestalten und allein entscheiden können. Selbst wenn Angehörige und andere Vertrauenspersonen um persönliche Wünsche und Vorstellungen wissen, können sie dennoch nicht rechtsverbindlich für einen entscheiden und tätig werden. Auch Eheleute und Kinder können nur mit Vollmachten eintreten.

Daher ist es wichtig, sich rechtzeitig Gedanken über eine Vorsorge zu machen und mit vertrauten Menschen darüber zu sprechen. Jeder kann frühzeitig bestimmen, wer später einmal die rechtlichen Angelegenheiten stellvertretend regeln soll.

Frau Bergstaedt, Team Betreuungsangelegenheiten der Region Hannover, gibt anschaulich eine Übersicht, welche Möglichkeiten Vorsorgevollmachten und Betreuungsverfügungen bieten und worauf beim Verfassen dieser Vorsorgemaßnahmen geachtet werden muss.

Der Vortrag findet im Rahmen der Wochen der Demenz statt. 

Ort:

Städtische Galerie Lehrte

Alte Schlosserei 1

31275 Lehrte

 

Termin:

Mo. 19.09.2022 von 16 bis 18 Uhr

 

Veranstalterin:

Stadt Lehrte | Fachdienst Soziales Frau Francksen in Kooperation mit dem Team Betreuungsangelegenheiten der Region Hannover Frau Bergstaedt

Telefon: 05132/ 505 -3284, 60plus@lehrte.de

www.lehrte.de/demenz