Bebauungsplan Nr. 00/93 „Villa Nordstern“, 1. Änderung mit örtlichen Bauvorschriften

Der Rat der Stadt Lehrte hat in seiner Sitzung am 14.07.2021 die öffentliche Auslegung des Bebauungsplanes Nr. 00/93 „Villa Nordstern“, 1. Änderung mit örtlichen Bauvorschriften in Lehrte beschlossen. Im Rahmen der öffentlichen Auslegung kann der Entwurf des Bebauungsplanes, die dazugehörige Begründung mit Umweltbericht sowie die vorliegenden, wesentlichen umweltbezogenen Stellungnahmen von jedermann eingesehen werden.

Ziel und Zweck der Planung ist die Schaffung der planungsrechtlichen Voraussetzung für die Entwicklung eines allgemeinen Wohngebietes.

Die Unterrichtung erfolgt durch Aushang der Planunterlagen in der Zeit vom 02.08.2021 bis einschließlich 20.09.2021 an der Bekanntmachungstafel im Erdgeschoss des Rathauses, Bürgerbüro, Rathausplatz 1, 31275 Lehrte. Auskünfte zu den Planunterlagen erteilt der Fachdienst Stadtplanung telefonisch während der Sprechzeiten der Verwaltung.

Im Rathaus besteht Maskenpflicht. Die Einlassbestimmungen ins Rathaus richten sich nach der aktuellen Pandemielage.

Während der Auslegungsfrist können alle an der Planung Interessierten, auch Kinder und Jugendliche, die Planunterlagen einsehen, sich an o. g. Stelle über die allgemeinen Ziele und Zwecke sowie die wesentlichen Auswirkungen der Planung unterrichten sowie Stellungnahmen hierzu schriftlich oder zur Niederschrift abgeben. Schriftliche Stellungnahmen richten Sie bitte unter Angabe von Name und Adresse an die Stadt Lehrte, Fachdienst Stadtplanung, Rathausplatz 1, 31275 Lehrte oder auch online unter bauleitplanung@lehrte.de.

Der Inhalt der ortsüblichen Bekanntmachung sowie die oben genannten Planunterlagen werden zusätzlich ins Internet unter folgender Adresse auf der Homepage der Stadt Lehrte eingestellt: https://www.lehrte.de/de/oeffentlichkeitsbeteiligung.html

Es sind umweltbezogene Informationen zu folgenden Schutzgütern verfügbar:

-       Mensch: Naherholungsfunktion, Emissionen aus Verkehr der angrenzenden Kreisstraße.

-       Pflanzen, Tiere und biologische Vielfalt, Arten: Erfassung und Bewertung der Biotoptypen, Wald, Arten: Gutachten „Fauna und SaP-Bericht“, Informationen zu Vorkommen von Haselmaus, Fledermäuse, Brutvögel, Amphibien und Reptilien sowie potentieller Lebensraum für weitere Tierarten (Weinbergschnecke, Hornisse, Tag- und Nachtfalter).

-       Boden und Fläche: Bodentyp, Bodenfruchtbarkeit, Bodenfunktionen, Bodenver-siegelung.

-       Wasser: Grundwassersituation, Grundwasserneubildung.

-       Klima/Luft: Klimafunktion.

-       Landschaftsbild: Landschaftsbildqualität, Erholungseignung.

-       Kultur- und Sachgüter: Denkmalschutz.

-       Maßnahmen zur Vermeidung, Verminderung und zum Ausgleich nachteiliger Umweltauswirkungen.

sowie außerdem folgende umweltbezogene Stellungnahmen:

-       Region Hannover, 13.01.2021: Insbesondere Informationen zu Naturschutz/Kompensation, Niederschlagswasserbeseitigung, Raumordnung und Waldabstand.

-       Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie, 14.01.2021: Insbesondere Hinweise zum Nachbergbau, Erdfallgefährdung, Baugrund sowie zu Gashochdruck- und Rohrfernleitungen.

-       Nds. Landesforsten, 14.01.2021: Insbesondere Hinweise zur Waldgrenze und Waldumwandlung, zur Kompensation und Grundwasserhaltung.

Es wird darauf hingewiesen, dass nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen bei der Beschlussfassung unberücksichtigt bleiben können, sofern die Stadt Lehrte deren Inhalt nicht kannte und nicht hätte kennen müssen und deren Inhalt für die Rechtmäßigkeit des Bauleitplans nicht von Bedeutung ist (§ 4a Abs. 6 S. 1 i. V. m. § 3 Abs. 2 BauGB).

Alle Unterlagen geben lediglich den derzeitigen Verfahrensstand wieder und können sich im weiteren Verfahren noch ändern. Sie sind nicht rechtsverbindlich.

 

Die Stadt Lehrte informiert, dass gem. Europäischer Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) personenbezogene Daten wie Name, Adresse sowie Email-Adresse mit der Abgabe von Stellungnahmen gem. § 3 Abs. 2 BauGB i. V. m. Art. 6 Abs. 1c EU-DSGVO für die gesetzlich bestimmten Dokumentations- und Informationspflichten genutzt und unbefristet gespeichert werden.