Netzausbauprojekt Landesbergen - Mehrum / Nord

Der Netzbetreiber TenneT plant den Bau einer 380 kV-Freileitung von Landesbergen zum Umspannwerk Mehrum/Nord. Sofern die erforderlichen Abstände zur Wohnbebauung eingehalten werden können, ist das Vorhaben als sogenannter Ersatzneubau weitestgehend entlang der vorhandenen 220 kV-Leitung geplant. Diese verläuft aus Richtung Norden westlich von Klein-Kolshorn zum Umspannwerk in Lehrte/Ahlten und von dort Richtung Südosten nach Mehrum.

Wenn die auf der bestehenden Trasse mitgeführte 110 kV-Leitung der Avacon auf der neuen mitgeführt werden kann, würde die alte Leitung abgebaut werden. Eine Entscheidung hierüber steht noch aus.

Darüber hinaus müssen zudem die zum Anschluss der Leitung bestehenden 220-kV-Anschlüsse in den Umspannwerken (UW) durch 380-kV-Anschlüsse ersetzt werden. Dies soll entweder durch Erweiterung des bestehenden UW Lehrte/Ahlten oder durch den Bau eines neuen UW im Raum Lehrte erfolgen.

Da die Leitung im Bundesbedarfsplangesetz (BBPlG) nicht als Pilotprojekt für Erdkabel gekennzeichnet wurde, besteht keine gesetzliche Grundlage für eine Erdverkabelung.

Das Projekt befindet sich aktuell noch in der Vorplanung. Es wurde noch kein offizielles Genehmigungsverfahren eingeleitet.

Tennet veranstaltet im November Infomärkte für Bürgerinnen und Bürger. Unter dem nachfolgenden Link können Sie sich zu den Infomärkten anmelden:

https://www.tennet.eu/de/unser-netz/onshore-projekte-deutschland/landesbergen-mehrumnord/infomaerkte-zum-projekt-landesbergen-mehrumnord/

Weitere Informationen finden Sie auf der Projektseite unter www.tennet.eu.