Hundetoiletten

Er gilt als treuster Freund des Menschen. Für viele ist er Begleiter, Beschützer oder eine Hilfe in schwieriger Lebenslage - die Rede ist natürlich vom Hund.

Neben den vielen positiven Eigenschaften, die sich aus dem Zusammenleben von Menschen und Hunden ergeben, gibt es natürlich auch negative, von denen eine besonders ins Gewicht fällt: Wer hat sich noch nicht geärgert über Hundehaufen die unappetitlich unsere Straßen und Grünanlagen "schmücken" und die Gesundheit insbesondere von Kindern durch Bakterien, Viren und Würmer* gefährden. Für diese Hinterlassenschaften verantwortlich sind gedankenlose Hundehalter, denen aber oft nicht bewusst ist, dass sie nach dem Kreislaufwirtschafts- und Abfallgesetz (KrW-/AbfG) verpflichtet sind den Hundekot ordnungsgemäß zu entsorgen. Kommen sie dieser Pflicht nicht nach, begehen sie eine Ordnungswidrigkeit!

Die Stadt Lehrte hat innerhalb des Stadtgebietes eine Vielzahl von Hundetoiletten aufgestellt. Eine Übersichtskarte zeigt Ihnen die Standorte der Hundetoiletten und die Lage der 'Hundewiese' im Hohnhorst-Park in Lehrte. Daneben kann eine Liste mit Standortinformationen aller Hundetoiletten abgerufen werden.


*Erkrankungen durch Hundebandwurm:
Die Bandwurm-Infektionen bleiben beim Hund lange Zeit unbemerkt. Dann können die Eier leicht über den Kot und das Haarkleid auf den Menschen übertragen werden. Die Larve siedelt sich beim Menschen gewöhnlich in der Leber, in Ausnahmen auch im Gehirn an. Diese Echinokokkenblasen können auf viele andere Körperregionen übergreifen und tödliche Erkrankungen auslösen.

*Erkrankungen durch Hundespulwurm:
Für den Menschen, als nicht adäquatem Wirt, kann eine Infektion mit den Larven des Hundespulwurms Toxocara canis problematisch werden. Es kommt zum "somatischen Entwicklungszyklus" über die Leber und die Lunge. Die Folge sind Leber- und Lungenerkrankungen und eine krankhafte Veränderung des Blutbildes. Es können auch Störungen im Zentralnervensystem auftreten.