Protokoll: Öffentlicher Auftakt am 18. Februar in Immensen

Wie sollen sich die Orte Immensen, Arpke und Sievershausen zünftig entwickeln? In der öffentlichen Auftaktveranstaltung am 18. Februar im Scheuers Hof in Immensen informierten sich rund 110 Bürgerinnen und Bürger über den Sozialen Dorfentwicklungsprozess in der Dorfregion Immensen-Arpke-Sievershausen. Das beauftragte Planungsbüro KoRiS gab nicht nur einen Überblick über das Modellvorhaben Soziale Dorfentwicklung, sondern präsentierte auch die Ergebnisse der (Online-) Befragung, an der rund 500 Personen teilgenommen haben. Dr. Swantje Eigner-Thiel von der Hochschule für angewandte Wissenschaften und Kunst aus Göttingen präsentierte den Teilnehmenden zudem die Möglichkeit, sich als Dorfmoderatorin oder Dorfmodertor qualifizieren zu lassen.

In einer Arbeitsphase hatten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Möglichkeit, sich einen Überblick über die bisherigen Projektideen zu verschaffen, die nach den Themenfeldern

  •   Wohnen – Bausubstanz - Innenentwicklung
  •   Dorfgrün – Landschaft - Erholung
  •   Versorgung – Wirtschaft - Mobilität
  •   Dorfleben – Identität – Kultur

sortiert sind. Die ausgestellten Projektideen basieren auf den Ergebnissen der Bürgerversammlung 2017 und der (Online-)Befragung von Januar/Februar 2020, die von KoRiS sowie von der Stadt Lehrte ausgewertet und zu Projektskizzen gebündelt wurden. Die Teilnehmenden konnten in der Arbeitsphase die Projektideen gemeinsam diskutieren und neue Projekte formulieren oder bestehende Projektskizzen um ihre eigenen Ideen ergänzen, mögliche Akteure für die Umsetzung der Projekte benennen und ggf. ihr Interesse an einer Mitwirkung bekunden.

Hier können Sie das Protokoll* der Auftaktveranstaltung sowie die Projektideensammlung* runterladen. Darüber hinaus haben wir Infoblätter für Sie zum Thema Soziale Dorfentwicklung* und zur Dorfmoderatorqualifizierung* zusammengestellt.

Wenn Sie sich gerne in den Verteiler aufnehmen lassen möchten, um Einladungen zu weiteren Veranstaltungen zu bekommen oder wenn Sie Interesse an der Mitarbeit an einem Projekt haben, wenden Sie sich gerne an Frau Hitzmann (0511/590974-30 oder hitzmann@koris-hannover.de).